Ratgeber

Die Bedeutung von Technologiemetallen

Technologiemetalle sind dank ihrer physikalischen und chemischen Eigenschaften unabdingbar für viele Hightech-Produkte: Wir erklären, warum Technologiemetalle so unverzichtbar für die Zukunft und überaus attraktiv für Anleger sind!

Technologiemetalle kaufen: Indium, Gallium, Hafnium, GermaniumTechnologiemetalle kaufen: Indium, Gallium, Hafnium, GermaniumTechnologiemetalle kaufen bei Golden Gates

Smartphones, Laptops, Hybrid-Autos: Ein modernes Leben mit modernen Technologien erfordern auch die dafür notwendigen Rohstoffe. Diese heißen Indium, Gallium, Germanium oder Hafnium und sind sogenannte Technologiemetalle bzw. Sondermetalle. Für viele Hightech-Produkte und technologische Innovationen sind diese Metalle auf Grund ihrer physikalischen und chemischen Eigenschaften unabdingbar, doch die Verfügbarkeit dieser Ressourcen ist nicht unendlich, sogar eher kritisch - diese Knappheit macht Technologiemetalle attraktiv für Anleger.

3 Gründe: Warum sind Technologiemetalle interessant für Anleger?

  • Bedarf steigend - Verfügbarkeit begrenzt
  • Krisensicher und Inflationssicher: der Preis wird durch Angebot und Nachfrage reguliert
  • Steuerliche Vorteile: Technologiemetalle sind keine Finanzprodukte

Das Handelsministerium der USA veröffentlichte 2020 eine Liste mit insgesamt 35 Elementen, welche demnach essenziell für die Sicherheit der Wirtschaft und Nation seien. Auf dieser Liste finden sich unter anderem auch Indium, Gallium sowie Germanium wieder - wichtige Rohstoffe für die Menschheit und deren modernes Leben. Anleger und Investoren sollten sich der enormen Bedeutung dieser weltweit knapp bemessenen Ressourcen nach und nach bewusst werden.

Technologiemetall Indium: Glänzende, wirtschaftliche Perspektive

Das Schwermetall Indium glänzt silbergrau und ist in Reinform sehr weich. Deutsche Chemiker entdeckten 1863 das Element. Heute kommt das Element hauptsächlich in Touchscreens/Displays, Photovoltaik und Flachbildschirmen zum Einsatz - moderne Technologien, die auch in den kommenden Jahren eine hohe Bedeutung haben werden und deren Industrie schnell und stetig wächst - somit wird der Bedarf an Indium steigen.

Indium auf einen Blick:

  • Größte Vorkommen: Kanada, Peru, China
  • Indium einer der knappsten Rohstoffe weltweit - 11.000 Tonnen natürliche Vorräte
  • Vielseitig verwendbar - Einsatz auf Grund Seltenheit und Preis aber beschränkt

Indium genießt eine Sonderstellung im Bereich der strategischen Metalle. Es findet in äußerst vielen Bereichen Anwendung und wird von daher in hoher Menge benötigt, die verfügbare Menge ist allerdings stark begrenzt. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass die Indium-Reserven noch rund sechs Jahre ausreichen, sollten Produktion und Verbrauch gleichbleiben.

Indium bei Golden Gates kaufen

Mehr erfahrenIndium könnte als erstes Element weltweit vollständig erschöpft sein.

Gallium: Das seltenere Quecksilber

Eine Eigenschaft eilt dem weißen, bläulich glänzenden Metall mit der Ordnungszahl 31 voraus: Es ist sehr weich und schmilzt bereits bei unter 30° Grad - Gallium schmilzt, sobald es in die Hand genommen wird. Das Metall wurde 1875 vom Franzosen Paul Lecoq de Boisbaudran entdeckt und benannte es nach seiner früheren Heimat Gallien (lat.: „Frankreich“).

Gallium auf einen Blick:

  • Häufigkeit vergleichbar mit Blei und Lithium
  • Anwendung für Solarzellen und Leuchtdioden
  • Neben Quecksilber und Caesium ist Gallium das Metall mit dem niedrigstem Schmelzpunkt

Gallium ist nicht nur Technologiemetall, sondern auch kritischer Rohstoff und Strategiemetall. Seine besonderen physikalischen und chemischen Eigenschaften werden hauptsächlich in der Optoelektronik (Umwandlung von elektronisch erzeugten Informationen und Energien in Lichtemission) verwendet - so wird Gallium vorrangig für Leuchtdioden in der LED-/OLED-Technologien verwendet. Aber auch in der Computerelektronik kommt Gallium zum Einsatz.

Gallium bei Golden Gates kaufen

Mehr erfahrenGallium schmilzt bereits bei 30° - also auch in der Hand.

Hafnium: Technologiemetall mit Hochtemperaturfestigkeit und großer Absorptionsfähigkeit

Hafnium, das silbergrau glänzende Übergangsmetall mit der Ordnungszahl 72, wurde 1923 im dänischen Kopenhagen entdeckt und nach dessen lateinischem Namen „Hafnia“ benannt. Das Element verfügt über hervorragende, chemische Eigenschaften. Hafnium ist korrosionsbeständig und säurefest, ebenso wird seine große Absorptionsfähigkeit in der Atomenergie geschätzt. Seine hohe thermische Belastbarkeit findet hauptsächlich Verwendung für Superlegierungen in Flugzeugen oder Turboladern. Aber auch für Plasmaschneiden oder nukleare Anwendungen eignet sich Hafnium sehr gut.

Hafnium auf einen Blick:

  • Hauptanwendung in Superlegierungen für Hochtemperaturanwendungen
  • Schwankender Markt mit Versorgungsengpässen
  • Hohe Absorptionsfähigkeit, korrosions- und säurefest

Der Hafniummarkt wird bestimmt durch einige Großunternehmen. Ab und an wirken sich Produktionseinschränkungen massiv auf den weltweiten Markt aus, so dass Lieferengpässe und heftige Preisschwankungen immer wieder auftreten können. Bei diesem Technologiemetall sind daher langfristige Beschaffungsplanungen ratsam - Wir beraten Sie gerne!

Hafinum bei Golden Gates kaufen

Mehr erfahrenHafnium wurde im dänischen Kopenhagen (lat. Hafnia) entdeckt.

Germanium: Unverzichtbar für Mikroelektronik

Ein modernes Leben wäre ohne Germanium nicht vorstellbar. 1886 entdeckte der sächsische Chemiker Clemens Winkler das Element mit der Ordnungszahl 32 und benannte es nach seinem Heimatland (lat.: Germania - „Deutschland“). Obwohl Germanium als weit verbreitet gilt, kommt es nur in geringen Konzentrationen vor. Seit 2005 gibt es Versorgungsengpässe: Neue und zukünftige Hightech-Produkte erfordern eine Vervielfachung der Germanium-Produktion, was die Ressource in naher Zukunft unverzichtbar macht.

Germanium auf einen Blick:

  • Anwendung in Mikroelektronik
  • Nachfrage übersteigt mittlerweile Produktion
  • Hoher Brechungsindex, geringe optische Dispersion

Germanium wurde zunächst in der Elektrotechnik verwendet. Als optischer Lichtwellenleiter in der Infrarotoptik ist das silbrig glänzende Halbmetall jedoch um einiges wertvoller. Seine Eigenschaften sind optimal für die Verwendung in Glasfaserkabeln für die moderne Telekommunikation via Internet. Weitere Anwendungsbereiche findet Germanium in der Detektortechnologie sowie für Nachtsichtgeräte.

Germanium bei Golden Gates kaufen

Mehr erfahrenGermanium wurde zuerst in Deutschland (Germania) gefunden.
Ihr Ansprechpartner bei Fragen und Problemen | Frank Heinrich
Gold und Edelmetalle kaufen

Sie wollen ihr finanzielles Vermögen vor den Turbulenzen der Finanzmärkte in Sicherheit bringen? Unsere Berater sagen Ihnen, welche Optionen dafür in Frage kommen.

Frank Heinrich | Account Manager | Golden Gates Edelmetalle AG

Jetzt anrufen (Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 Uhr)

Jetzt Termin vereinbaren